EU REACH

Erläuterung der REACH-Verordnung

REACH-SVHC, Zulassungen und Ausnahmen

Die EU-Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) zielt auf den Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt ab, indem sie die Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Produkten einschränkt, die in der EU hergestellt oder verkauft werden. Unternehmen sind verpflichtet, Stoffe bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) zur Bewertung zu registrieren. Stoffe, die schwerwiegende Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit oder die Umwelt haben, gelten als besonders besorgniserregende Stoffe (Substances of Very High Concern, SVHC). Unternehmen müssen diese SVHC in ihren Produkten an die ECHA übermitteln, wenn deren Konzentration mehr als 0,1 Massenprozent (w/w) beträgt. Bestimmte SVHC sind nur in bestimmten Anwendungsfällen zulässig und werden in einer Zulassungsliste aufgeführt. Unternehmen können vollständige oder partielle Ausnahmen beantragen, um einen Stoff weiterhin verwenden zu können, der in eine Zulassungs- oder eine Einschränkungsliste aufgenommen wurde.

Was Ist Die EU-Abfallrahmenrichtlinie?

Mit den Änderungen der EU-Abfallrahmenrichtlinie wurden neue Berichtspflichten für Unternehmen in der EU eingeführt, die SVHC enthaltende Produkte herstellen oder importieren. Um das Recycling, die Rückgewinnung, die Wiederverwendung und die Entsorgung von Altprodukten zu verbessern, müssen in der EU tätige Unternehmen SVHC-Daten an die SCIP-Datenbank übermitteln.

Whitepaper

Management der SVHC-Berichterstattung gemäß REACH im Rahmen der geänderten EU-Abfallrichtlinie

Die neue Anforderung wird in unserem Whitepaper „Management der SVHC-Berichterstattung gemäß REACH im Rahmen der geänderten EU-Abfallrichtlinie“ ausführlich erläutert.

Herunterladen

Wie Wirkt Sich REACH Auf Mein Unternehmen Aus?

Unternehmen, die in der EU tätig werden oder weiterhin Geschäfte tätigen wollen, müssen die REACH-Verordnung einhalten oder riskieren Betriebs-, Finanz- und Reputationsschäden. Um die REACH-Compliance aufrechtzuerhalten, müssen Unternehmen bereit sein, Informationen über Stoffe auf Bauteilebene zu sammeln und zu deklarieren. Dies erfordert ein robustes System zum Management von Daten in der Lieferkette, da die Menge der benötigten Informationen ein manuelles Programm überlasten kann.

Leitfaden

REACH Im Jahr 2020 Und In Zukunft

Erfahren Sie in unserem Leitfaden mehr über die REACH-Verordnung und wie Sie deren Compliance sicherstellen können: REACH im Jahr 2020 und in Zukunft.

Herunterladen

Wie Kann Assent Zu Ihrem Erfolg Beitragen?

Assent nutzt Automatisierungsverfahren und branchenübliche Datenstandards wie IPC-1752A, um auf Bauteilebene Daten zu Stoffen effizient zu sammeln, zu verwalten und Berichte dazu zu erstellen. Die Assent Compliance Plattform ist eine kostengünstige Möglichkeit, Daten zu verwalten, Deklarationen zu erstellen und Risiken im Zusammenhang mit der REACH-Verordnung zu erkennen.

Leitfaden

Verwaltung Von Lieferkettendaten Mit Der Assent Compliance Plattform

Erfahren Sie mehr darüber, wie die Assent Compliance Plattform Ihre Programme stärken und die Compliance der REACH-Verordnung und anderer für Ihr Unternehmen relevanter Vorschriften sicherstellen kann.

Herunterladen

Erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können, die Effektivität und Effizienz Ihres REACH-Programms zu steigern. Vereinbaren Sie noch heute einen Demo-Termin.

Buchen Sie einen Demo-Termin
© 2019 Assent Compliance Inc.